Skip to main content

Mehrgleisig unterwegs

In Mulsum, einem kleinen Ort im Alten Land südlich von Hamburg, bewirtschaften Laura Becker-Rexin und Timo Rexin insgesamt 100 Hektar Mischwald.

Foto: von Rosenberg

2013 haben die studierte Agrarwissenschaftlerin und der Speditionskaufmann mit abgeschlossenem BWL-Studium die Bewirtschaftung des Waldes von Laura Becker-Rexins Vater übernommen. Seitdem stecken sie viel Zeit und Energie in den Waldbestand, der 2013 zu 60 % zum FFH-Schutzgebiet erklärt wurde. 2001 übernahm Timo Rexin das Containerterminal seines Vaters in Hamburg-Harburg. Seine Frau unterstützt ihn in der Geschäftsführung. Auf dem Gelände werden Seecontainer aus aller Welt be- und entladen, Waren in einem Flachlager eingelagert und beschädigte Container repariert. Ein bis zwei Mal im Jahr reist das Paar in den Nordwesten Paraguays zu der Rinderfarm mit 1.000 Rindern, die Laura Becker-Rexin von ihrem Vater übernommen hat. Rund 1.000 Rinder werden auf der Farm gehalten. „Wir sind sehr gern dort, die Arbeit vor Ort macht uns Spaß – wir betrachten es als eine Art Arbeitsurlaub“, berichtet Laura Becker-Rexin.