Skip to main content

Aktuelles

22.02.2017

Der Agrarausschuss des Bundesrates hat sich für eine höhere Umschichtung der EU-Agrarzahlungen von der Ersten in die Zweite Säule ausgesprochen. „Wir... Weiterlesen

Politik

Salm: Ländlicher Raum braucht Öffnungsklauseln in allen Gesetzen

Nicht überall auf dem Land gibt es Abwanderung in die Städte. In einigen Regionen stemmen sich landwirtschaftliche Familienbetriebe erfolgreich gegen diesen Trend. In der Studie „Innovation aus Tradition“ hat das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung untersucht, was land- und forstwirtschaftliche Familienbetriebe für die Stabilität und Entwicklung des ländlichen Raums leisten können. „Die Studie zeigt, es kommt ganz besonders auf das persönliche Engagement jedes Einzelnen für lebendige Dorfstrukturen an“, sagt Michael Prinz zu Salm-Salm, Vorsitzender...

Landesverbände

Unsere Mitgliedsbetriebe

Hans Christoph Homann, Gut Ledenburg, Bissendorf-Nemden

Filme

Familienbetriebe Land und Forst: Wer wir sind, was wir tun und wofür wir uns einsetzen

Veranstaltungen

Zukunftskongress der Familien-
betriebe Land und Forst,
WECC, Berlin

Vom Acker auf den Teller

Wie werden Brot, Milch und Fleisch hergestellt?

Landleben

Trotz Kumquat und Kaki: Die Deutschen lieben ihre Äpfel und verputzen mehr als 23 kg im Jahr.

Agripedia

Klartext statt Kauderwelsch: landwirtschaftliche Fachbegriffe verständlich erklärt

Zahlen und Fakten

 

    77

Jahre ist der deutsche Wald im Durchschnitt alt. Knapp ein Viertel des Waldes ist älter als 100 Jahre,   14 % sogar älter als 120 Jahre.

Kalender

Welche Arbeiten müssen Landwirt, Forstwirt und Weinbauer jeden Monat erledigen?